Silva Kompasse

Auch im Zeitalter der Elektronik ist der Magnetkompass ein unverzichtbares Ausrüstungsdetail und ist z.B. auf Regatten immer noch vorgeschrieben.

In den Untermenüs finden Sie Bedienungsanleitungen für Silva Kompasse.

Je nach Anwendungsgebiet unterscheidet man

  • Segelboot-Kompasse
    Gedämpfte Kompass-Rose - kardanisch aufgehängte Steuerstriche bis 45° Krängung - um 45° versetzte seitliche Steuerstriche
  • Motorboot-Kompasse
    Kegelförmige speziell gegen Motorvibration gedämpfte Kompassrose
  • Regatta-Kompasse
    Taktikskale zur besseren Erkennung von Winddrehern
  • Stahlboot Kompasse
    D-Kompensatoren zur zusätzlichen Kompensierung der Einflüsse des Stahlrumpfes auf den Kompass
  • Hand-Peilkompasse

KOMPASS KOMPENSIERUNG

Der Kompass kann so lange nicht als verlässliches Navigations-Instrument angesehen werden, bis eine Kompensierung durchgeführt und eine Deviationstabelle erstellt worden ist.

Eine Anleitung zur Kompensierung von SILVA Magnet-Kompassen finden Sie hier.

MAGNETZONEN

Die Silva-Kompasse auf dieser Internetseite sind für einen Gebrauch auf der nördlichen Erdhalbkugel hergestellt. Für die Gebiete um den Äquator und auf der Südhalbkugel müssen die Kompasse speziell ausbalanciert werden, da die Kompassrose sonst „schief“ hängt. Eine Aufteilung der Magnetzonen finden Sie hier.

Silva/Garmin Kompasse sind für alle Magnetzonen lieferbar.

BEDEUTUNG DER KOMPASS-BEZEICHNUNGEN

Die Zahlen und Buchstaben dahinter haben bestimmte Bedeutungen.

Die Liste finden Sie hier.